Kürbissuppe im Kürbis

- verwandeln Sie den Kürbis "ruck-zuck" in eine Suppenschüssel !

 

Sie benötigen dazu für einen etwa 6 kg schweren Kürbis (ca. 25 cm Durchmesser) ca. 10-15 Minuten mit der Kralle:

Vom Kürbis vorsichtig einen Deckel abtrennen. Innen mit der Kürbiskralle von den Kernen und dem Gewebe befreien. Die nötige Menge Fruchtfleisch mit der Kürbiskralle herausschaben, so dass ein hohler Rindenkörper übrigbleibt.

Heiße Suppe in den ausgehöhlten Kürbis schütten und im Deckel rundlich ein Loch für die Suppenkelle ausstanzen. Servieren Sie die Suppe im Kürbis, und genießen Sie dazu einen Sauvignon blanc oder auch einen französischen Weißen: Ihre Gäste werden es Ihnen danken.

Spülen Sie den Kürbis nach der Verwendung als Suppenschüssel kurz und trocknen Sie ihn mit einem Papier-Handtuch. Ein ausgehöhlter, innen trockener (!) Kürbis hält sich gut und gerne 2-3 Tage, gekühlt auch länger, sodass Sie die Form evtl. weiter aushöhlen und dann noch einmal als Suppentopf verwenden können.

 
  Wer die Kralle nicht ehrt, ist die Kralle nicht wert

Hier können Sie die Kralle bestellen:

Bestellung Set Kürbiskralle

Die Kürbiskralle kostet

40,- SFr pro Set zzgl. Versand

(nur im Set -gross/klein-erhältlich, derzeit gibt es sie in zwei Farben: hellbraun, dunkelbraun).

 

Interesante Links:

Kürbissorten (1)
Kürbissorten (2) - Samen-Shop

Kürbisrezepte (1) - Swissmilk.ch
Kürbisrezepte (2) - Bayrischer Rundfunk Online

Eigenes Rezept - total einfach, unglaublich gut

Angaben pro kg Kürbis:

kleine Zwiebel (40 g )
16,6 g Ingwer*
1/2 Schote Peperoncini
1/4 l Orangensaft (am Besten frisch gepresst)
1/4 l Milch
1/4 l Schlag-Rahm
Esslöffel Gemüsebouillon

Kürbisstücke in Orangensaft kochen
Zwiebel, Ingwer, Peperoncini zerhacken und andünsten
zusammen mit Bouillon, Milch und Rahm hinzugeben - pürieren

*gebrochen rational, da von 3 kg Kürbis auf 1 kg heruntergerechnet

 

Geschichte des Kürbis

Geschichte der Kralle